.

Industrie 4.0 ready!

.

Weltweit Maschinensensoren von der Produktion ins Management.

Industrie 4.0 „Produktionsprozesse werden immer komplexer“

Frost & Sullivan sieht in Industrie 4.0 die Lösung der Herausforderungen der industriellen Produktion des 21. Jahrhunderts. Industrieanlagen auf der ganzen Welt sollten mit einer großen Anzahl an Sensoren verbunden sein, sodass die Signale in jedem Bereich der Wertschöpfung verwendet werden können. 

„Produktionsprozesse werden immer komplexer, der Margendruck größer, die Hersteller werden gezwungen sich nach innovativen Produkten und Services umzuschauen,“ so der Report von Frost & Sullivan. Neue Software Lösungen in der Produktion müssen in bestehende Planungsprozesse (ERP Enterprise Resource Planning) integriert werden. Die Herausforderung  ist, die Gesamt OEE durch kontinuierliche Verbesserungen, Lean manufacturing und ‚Just-inTime‘ Programme zu steigern.

MIM.365 & Industrie 4.0

Weltweites Kosten- & Produktivitäts-Dashboard von der Produktion zum Management

.

MIM.365

  • Ermöglicht globales OEE-benchmarking aller Produktionsstandorte in den verschiedensten Zeitzonen und Sprachen
  • Ein globales Kosten- & Produktivitäts-Dashboard für Fabriken, Maschinen, Aufträge, Produkte
  • Vollständig webbasierend und mit allen Standardbrowsern und Smart-Devices zu verwenden
  • Unterstützt die Kommunikation zu externen Schnittstellen oder Maschinen (API, OPC, Siemens, Rockwell etc.)
  • Top Level - Management

    Weltweite Maschinenproduktivität und Kosten in Echtzeit in einem Dashboard.

    Mit MIM.365 sind Sie immer am Letztstand über tatsächliche Kosten und Produktivität Ihrer Produktion.  Es funktioniert wie ein Börsenbericht, mit einem Blick finden Sie die Gewinner und Verlierer.

Navigieren in einem einzigen Dashboard – von einem Gesamtüberblick in einer Fabrik in China, auf eine einzelne Maschine z.B. in Ungarn, auf  Produkte in Chile oder Aufträge in England.
Alles in Echtzeit oder in historischen Berichten.

  • Operative Ebene

    Produktionsleiter, Instandhaltungs-Manager aber auch das Controlling nützen Informationen in ihrem Tagesgeschäft um Prozesse zu optimieren.

    Richtige, aussagekräftige Echtzeitinformationen helfen abteilungsübergreifend die Produktivität und tausende Euros zu sparen. Schicht für Schicht, Tag für Tag.

Interface

  • Produktion

    Produktionsmitarbeiter sind oftmals der Schlüssel zum Erfolg um Schwachstellen in der Produktion zu finden.

    Unsere Stärke ist es, Mitarbeitern mit aussagekräftigen und klaren Zahlen, Informationen über deren aktuelle Leistung zu geben! Jeder möchte seine Ziele erreichen – doch um der Beste zu sein, benötigt man die besten Informationen über seine Produktivität.

Maschinenanbindung

Durch die direkte Verbindung des Maschinenzyklus oder des Produktionssignales zu unserer Standard Schnittstelle erhält man die wichtigsten Informationen und speichert die Daten direkt in unserer Datenbank. MIM.365 unterstützt verschiedene andere Protokolle um sich direkt mit den Maschinen SPS zu verbinden. Falls Sie schon eine Datenbank mit Informationen Ihrer Maschinen haben, können wir uns direkt über eine API-Schnittstelle verbinden.

  • Projekt

    MIM.365 ist  cloudbasierend mit einem hohen Standardisierungsgrad.

    Innerhalb max. einer Woche nach Projektstart an den wichtigsten Maschinen erhält man bereits aussagekräftige Informationen. Projektstart am Montag – Informationen am Freitag. Das funktioniert deshalb so rasch, weil wir aufgrund unserer langjährigen Erfahrung die Wünsche unserer Kunden nach rascher, unkomplizierter Installation kennengelernt und berücksichtigt haben.

    Man kann alle Maschinen aber auch eine ganze Fabrik durch lokale Mitarbeiter vor Ort in MIM.365 integrieren. Das hilft Zeit und Geld sparen!

  • Kosten

    Weitere gute Nachrichten.
    Keine Investition in eine komplexe Software notwendig.
    Man zahlt nur, was man braucht.
    Monatspauschale oder basierend auf der Anzahl  integrierter Maschinen.
    Keinerlei Risiko!